TRUSOUND KOMPRESSION

Der Kompressor in einem Hörsystem stellt die Verstärkung für die aktuelle Hörumgebung und die Hörminderung des Kunden ein. Die Ziel-Verstärkungseinstellungen im Kompressor basieren auf der Widex Anpassregel mit Schwerpunkt auf drei verschiedene Schallpegel: leise Signale, normaler Sprachpegel und laute Signale.

Eine Strategie für leise, normale und laute Töne

Die Anpassstrategie von Widex sieht vor, dass leise Signale über der Hörschwelle des Patienten gehalten werden. Hierzu gehört eine sehr geringe Kompressionsschwelle der EDRC (Enhanced Dynamic Range Compression), die bei Widex Hörsystemen seit dem Senso Diva bekannt ist.
Die allgemeine Anpassstrategie für leise Signale ist eine Lautheitsnormalisierung, mit der die Lautheitswahrnehmung einer normal hörenden Person so genau wie möglich nachgebildet werden soll.
Für normale Sprachpegel strebt Widex eine optimale Sprachverständlichkeit an. Diese wird auf der Basis eines Angleichungssystems erzielt, bei dem jeder Frequenzbereich ausreichend verstärkt wird, um die Sprachinformationen für den Benutzer hörbar zu machen.
Die Verstärkung wird je nach Hörumgebung auch durch den Einsatz der Sprachhervorhebung optimiert, die die Verstärkung in den entsprechenden Bereichen gemäss dem Sprachverständlichkeitsindex (SII) anpasst.
Die allgemeine Strategie für laute Signale sieht vor, dass diese vom Benutzer als laut, jedoch nicht unangenehm laut wahrgenommen werden. Es wird eine Normalisierungsstrategie eingesetzt, mit der ein von einer normal hörenden Person als laut empfundenes Signal auch für einen Hörsystem-Träger laut klingt.

Benutzer-Vorlieben

Die Geschwindigkeit der Verstärkungsregelung (Ein- und Ausschwingzeiten) in den Kompressoren ist ein wichtiger Faktor für die Klangqualität.
Die Forschung zeigt, dass ein langsam wirkendes Kompressionssystem zur besten Klangqualität führt und die Benutzer allgemein bei den meisten Eingangspegeln sehr geringe Kompressionsraten bevorzugen.
Mit einer hauptsächlich langsamen Regelung bietet Widex einen Kompressor, der die Verstärkung entsprechend dem allgemeinen Schallpegel regelt, dies jedoch mit der Klangqualität eines linearen Systems.
Der Kompressor bewahrt ausserdem auch die spektralen und zeitlichen Kontraste in den Sprachsignalen.

InterEar

Bei einigen der neueren Widex Hörsystemserien mit InterEar Funktionen kann das TruSound Kompressionssystem die Daten in einem gekoppelten Paar Hörsysteme austauschen. Wir nennen dies IE TruSound Kompression. Sie bedeutet z. B. dass es für den Benutzer einfacher ist, eine Stimme in einer Menschenmenge zu lokalisieren.
Die InterEar-Funktionalität in der IE TruSound Kompression verstärkt leise und normale Sprache sowie laute Eingangssignale mit einem adaptiven Verstärkungsalgorithmus. Inspiriert von der Theorie der interauralen Pegeldifferenz, einer Voraussetzung für die Lokalisierung von Schallquellen, optimiert die InterEar TruSound Kompression die Verstärkungsjustierung und den Gesamtpegel des Ausgangssignals. 
Das InterEar TruSound Kompressionssystem koordiniert die jeweilige Verstärkung in den beiden Hörsystemen und erhält dadurch die natürliche interaurale Pegeldifferenz (ILD).

UNIQUE VERSCHIEBT DIE GRENZEN

UNIQUE ist einzigartig – es glänzt mit komplett neuen Features, einschließlich 4 A/D-Wandlern für eine unglaublich breite Eingangsdynamik, einer Geräuschklassifizierung für intelligentes Hören und einer Windgeräuschunterdrückung, die Störungen durch Windgeräusche dramatisch reduziert.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten und Leistungen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Kontakt

Unser Kundenservice beantwortet gerne Ihre Anfragen.

Rufen Sie uns unter TEL. **043 233 42 42** an oder klicken Sie unten auf:Kontakt

Land wählen

Widex Hörgeräte AG

Hertistrasse 21
Postfach
8304 Wallisellen

Tel.: 043 233 42 42
Fax: 043 233 42 43
E-Mail: info@widex.ch